Startseite

Willkommen
im Gesundheitsatlas Baden-Württemberg

Wie steht es um die Gesundheit in Baden-Württemberg? Wo steht mein Land-/Stadtkreis in Sachen Gesundheit? Wo gibt es vielleicht Handlungsbedarf? Antworten auf diese und weitere Fragen
finden Sie hier.

Daten für Taten!

Gesundheitsdaten

Der Gesundheitsatlas Baden-Württemberg stellt verschiedene Daten zur Gesundheit und zu gesundheitsrelevanten Themen in Form von interaktiven Dashboards zur Verfügung.
Zahlen. Daten. Fakten.
Dashboards visualisieren Daten mit verschiedenen grafischen Elementen.

Weitere Darstellungen
der Daten im Gesundheitsatlas

Berichte für Eilige.
Erstellen Sie per Mausklick einen Bericht für Ihren Kreis oder für das Land.

Vielschichtig.
Betrachten Sie zwei verschiedenen Indikatoren übereinander.

Ein Blick.
Wo steht mein Kreis im Landes-Vergleich?
Hier bekommen Sie einen schnellen Überblick.

Aktuelle Meldungen

Daten im Gesundheitsatlas sind wieder auf dem neusten Stand!
Da der Gesundheitsatlas Baden-Württemberg von 2021 bis 2022 auf eine neue Plattform migriert wurde, musste der damalige Datenstand eingefroren werden. Danach wurde mit Hochdruck daran gearbeitet die Daten zu aktualisieren, was aufgrund der Menge an Daten einige Zeit in Anspruch nahm. Nun sind alle Daten im Gesundheitsatlas wieder auf dem neusten Stand und werden stetig aktualisiert!

Kennen Sie schon das neue Gebietsprofil zur Gesundheitlichen Chancengleichheit im Kindesalter?
Daten aus den Einschulungsuntersuchungen können Rückschlüsse auf die Zusammenhänge zwischen Sozialstatus und Gesundheit im Kindesalter geben. Im neuen Gebietsprofil werden die Ergebnisse einer Datenauswertung hierzu für Baden-Württemberg dargestellt. Diese zeigen, dass Kinder aus sozial benach- teiligten Familien seltener an U-Untersuchungen teilnehmen, häufiger Probleme in der motorischen Entwicklung aufweisen und häufiger von Übergewicht betroffen sind als Gleichaltrige aus sozial besser gestellten Familien.

Zahl des Monats


Sonnenschutz wichtig: 3.555 Neuerkrankungen an schwarzem Hautkrebs in Baden-Württemberg
Mit dem Klimawandel wird der Schutz vor der Sonne immer wichtiger. Übermäßige UV-Strahlung ist der wichtigste Risikofaktor für die Entstehung von Hautkrebs. Unter dem Begriff „Hautkrebs“ werden verschiedene bösartige Neubildungen der Haut zusammengefasst. Das maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs) ist die gefährlichste Hautkrebsart und ist für die meisten Todesfälle unter allen Hautkrebsarten verantwortlich. Laut den Daten des Krebsregisters Baden-Württemberg erkrankten 2021 insgesamt 3.555 Menschen in Baden-Württemberg am malignen Melanom, 353 Menschen starben im gleichen Jahr laut Todesursachenstatistik daran. Daten hierzu finden Sie auch hier im Gesundheitsatlas. Zur Abschätzung der aktuellen gesundheitlichen Gefährdung durch UV-Strahlung in Deutschland, bildet der Deutsche Wetterdienst in einer UV-Gefahrenkarte den sogenannten UV-Index ab. Wer viel draußen unterwegs ist oder im Freien arbeitet, sollte je nach UV-Index unbedingt auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten. Früh erkannt, hat Hautkrebs sehr gute Heilungschancen. In Deutschland haben alle gesetzlich Krankenversicherten ab 35 Jahren Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs. Weitere Informationen zum Thema UV-Schutz finden Sie hier.

Zum Archiv

Weitere Informationen

Wenn Sie sich weiter informieren möchten, finden Sie hier interessante Publikationen, Links etc.